MI\31.01.18\20:00
Bahnhof Fischbach

Biografie Ein Spiel

Theater Der Keller, Köln

von Max Frisch
Sandra Reitmayer Regie

„Wo, Herr Kürmann, möchten Sie nochmals anfangen, um Ihre Biografie zu ändern?“ Was für eine Chance! Hannes Kürmann, ein Verhaltensforscher, erhält die Möglichkeit, sein bereits gelebtes Leben zu verändern. Er selbst darf entscheiden, von welchem Zeitpunkt oder Ereignis aus er die Weichen neu stellen möchte. Rasch kristallisiert sich sein dringendster Wunsch heraus: Er möchte seiner Frau Antoinette nicht mehr begegnen. Nachdem die Ehe mit ihr gescheitert ist, sieht er hier den größten Bedarf nach Abänderung, und so kehrt er immer wieder in die Nacht ihrer ersten Begegnung zurück. Aber geht der Plan auf? Wird sein Leben dadurch verbessert? Gibt es überhaupt eine Chance auf Veränderung, wenn der Protagonist sich gleich bleibt? Ein spannendes Spiel, das viele Fragen aufwirft.

Die Presse schrieb: „Weil Sandra Reitmayer das klug gekürzte Stück mit großer inszenatorischer Souveränität in burleske Bahnen lenkt, werden die schweren Fragen des Daseins, über die eigene Identität, ganz leicht zum spannungsreichen Schlagabtausch der Geschlechter.“

Die Inszenierung wurde für den Monica-Bleibtreu-Preis 2017 nominiert.

EP: 20 € (erm. 14 €)

Weitere Aufführung: Di., 30.1., 20 Uhr