SA\24.03.18\20:00
Graf-Zeppelin-Haus

Stadtorchester Friedrichshafen – Classic Winds

Maximilian Hornung Violoncello
MD Pietro Sarno Leitung

Gordon Jacob: William Byrd Suite
Johan de Meij: Casanova (für Cello solo und Blasorchester)
David Maslanka: Symphony No. 4

Casanova ist Thema des Solistenkonzerts, das das Stadtorchester Friedrichshafen in diesem Jahr in seinem Konzertformat Classic Winds präsentiert. Das musikalische Portrait Casanovas für Blasorchester und Solo-Cello stammt von Johan de Meij. Den Solopart gestaltet Maximilian Hornung. „…Hornung [ist] von einem anderen Stern. Ein Frühvollendeter, der die Abgebrühtheit eines Routiniers mit der Unbekümmertheit des Springinsfelds verbindet“ (DIE ZEIT)

Der Verlauf der Karriere Maximilian Hornungs ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich. Er bekam in sehr jungen Jahren schnell weitreichende Erfahrungen auf höchstem Niveau. Mit erst 23 Jahren wurde er Erster Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks – eine Position, die unter Cellisten zu den begehrtesten überhaupt zählt. Nach prägenden vier Jahren bei diesem Ensemble entschloss sich der Künstler, sich ganz auf eine Karriere als Solist und Kammermusiker zu konzentrieren. Zweifellos traf er damit die richtige Entscheidung, denn in den letzten Jahren eroberte Maximilian Hornung mit seiner Musikalität, einer instinktiven Stilsicherheit und mit einer außergewöhnlichen musikalischen Reife kontinuierlich die Konzertpodien dieser Welt. Heute konzertiert Maximilian Hornung längst als Solist mit hoch renommierten Klangkörpern und zu seinen Kammermusikpartnern zählen unter anderem Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud, Daniil Trifonov, Christian Tetzlaff, Lars Vogt, Jörg Widmann und Tabea Zimmermann.

Maximilian Hornung wird vom Freundeskreis der Anne-Sophie Mutter Stiftung und vom Borletti-Buitoni-Trust in London unterstützt und gefördert.

22 / 18 / 14 / 10 €

Veranstaltungsort: Graf-Zeppelin-Haus, Hugo-Eckener-Saal