SA\09.11.19\20:00
Kiesel im k42

4444 oder Der immer wiederkehrende Kevin

Die neue Produktion des Theaterspielclubs 18+
Leitung: Jutta Klawuhn und Hannah Rech (Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen)

Leitung: Jutta Klawuhn und Hannah Rech (Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen)

Wenn alle Menschen ihr Todesdatum wüssten, würde das ihr Leben verändern? Ist es vielleicht ein Stück Freiheit, nicht zu wissen wie lange man lebt? Und was will man unbedingt noch tun, bevor man stirbt?

Unter der Leitung von Jutta Klawuhn und Hannah Rech erarbeiteten die Teilnehmer/innen des Theaterspielclubs 18+ in Improvisationen und Gesprächen innerhalb von sechs Monaten diese Inszenierung. Inspiration lieferten u. a. aktuelle Filme wie „In time“ und „Das brandneue Testament“, Canettis Theaterstück „Die Befristeten“ und der finnische Roman „Der wunderbare Massenselbstmord“.

4 €