SA\03.03.18\18:00
Kiesel im k42

Kurz und Gut 2

Filmtage 2018
Kurzfilme im Wettbewerb

Ebenfalls den Studenten-Oscar in Gold, und zwar für die beste Internationale Dokumentation, erhielt der Film „Galamsey“, der mit verblüffend ehrlichen Protagonisten vom illegalen Goldgeschäft in Ghana erzählt. Die Themen Quecksilberverschmutzung, Armut, Ausbeutung und Korruption werden hier kurzweilig und spritzig verpackt. In „Goschn“ kommt einem Zimmermädchen das Verhalten eines Hotelgastes merkwürdig vor; sie entschließt sich zu handeln… Der amüsante, rhythmisierte Animationsfilm „Island“ zeigt einen Haufen sonderbarer Kreaturen auf einer Insel, bei denen keine das ist, was sie zu sein scheint. Experimentell und voller Slapstick ist der selbstreferentielle Film „Einfach nicht machen ist Filme“, der das Filmemachen an sich unter die Lupe und liebevoll auf die Schippe nimmt. Sehr bewegend ist „Schwarm“, in dem ein Jugendlicher durch den Wunsch nach Zugehörigkeit zunächst eine falsche Entscheidung trifft.

6 € (erm. 4 €)
„Kurzfilmticket“ (für alle 3 Programme): 12 € (erm. 8,50 €)
„Festivalticket“ (für alle Filme): 24 € (erm. 16,50 €)