MI\30.01.19\19:00
Graf-Zeppelin-Haus

Faust I

Tragödie von
Johann Wolfgang von Goethe
Schauspiel Chemnitz / Kooperation mit dem Ballett Chemnitz

 

Carsten Knödler Regie

18:30 Einführung

Der Wissenschaftler Dr. Heinrich Faust hat in seinem Leben alles erreicht. Er ist ein gut situierter Forscher, unersättlich im Streben nach Wissen. Und dennoch sucht er nach dem, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. In Einzelteile zersplittert liegt sie vor ihm, fremd ist ihm die Welt geworden. In diesem Zustand trifft Faust auf Mephisto und geht mit ihm eine folgenreiche Wette ein: Er gibt sein Leben, wenn Mephisto es schafft, ihm den einen höchsten Augenblick zu bescheren. Und mit dem Teufel an seiner Seite begibt Faust sich auf die Jagd nach diesem besonderen Augenblick. Was in Auerbachs Keller als leichtes Saufgelage mit dem pöbelnden Volk beginnt, setzt sich als exzessiver Verjüngungstrip in der Hexenküche fort. Bis Faust schließlich auf Gretchen trifft. Und was eine Liebesgeschichte werden könnte, endet mit der Vernichtung der jungen Frau. Fausts Rastlosigkeit und seine gesteigerte Begierde nach dem ganz Besonderen haben sich längst verselbständigt.

Carsten Knödlers Inszenierung erhielt viel Lob bei Publikum und Presse: „Der Abend ist stringent in Szene gesetzt, überaus unterhaltsam, zuweilen witzig, auch mit stillen, gefühlvollen Momenten.“ (Freie Presse)

33 / 26 / 18 / 11 €