SA\23.02.19\20:15
Kiesel im k42

KURZ UND GUT 3

Filmtage 2019
Die Kurzfilme im Wettbewerb

Kurz und gut sind alle hier gezeigten Kurzfilme, thematisch und stilistisch sind sie jedoch sehr unterschiedlich. Jeder Kurzfilm eröffnet in wenigen Minuten eine ganz eigene Welt. Die meisten von ihnen wurden bereits mit Preisen ausgezeichnet.

Alle drei Kurzfilmprogramme dauern eine gute Stunde und enthalten vier bzw. fünfverschiedene Filme. Viele der Filmemacher/innen sind anwesend und stehen für ein moderiertes Publikumsgespräch zur Verfügung. Die Filme konkurrieren um einen mit 500 € dotierten Publikumspreis, gestiftet von der ZF Kunststiftung, und um einen mit 1.500 € dotierten Jurypreis, gestiftet von der Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Beim Publikumspreis sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Stimmen Sie mit!

Samstag/23.02./20:15 Uhr
KURZ UND GUT 3

Die Arbeitswut der Deutschen wird in „Monday – A German Love Story“ aufs Korn genommen. Der packende Film „Mit im Bund“ erzählt von der Offiziersanwärterin Mara, die, als sie von einem Kameraden gedemütigt wird, begreift, dass sie sich wehren muss, und die auch künstlerisch äußerst interessante Kurzdokumentation „TracingAddai“ (u.a. nominiert für den Studenten-Oscar 2018) begleitet eine Mutter, deren Sohn sich radikalisiert hat. Schwarzer Humor ist in dem Puppentrickfilm „Drahtseilakt“ gefragt, in dem es um einen missglückten Heiratsantrag geht. Eigentlich wollte die junge Frau in „You`re welcome“ einfach nur einen Kaffee trinken, als die anderen Besucher des Lokals in eine hitzige Diskussion gegen Flüchtlinge ausbrechen und sie sich plötzlich in der Situation wiederfindet, Stellung beziehen zu müssen. Doch dann nehmen die Ereignisse noch eine ganz unvermutete Wendung…

6 € (erm. 4 €)
„Kurzfilmticket“ 12 € (erm. 8,50 €)
„Festivalticket“ (für alle Filme/Programme): 24 € (erm. 16,50 €)