SO\24.02.19\18:30
Kiesel im k42

Egal gibt es nicht

Filmtage 2019
Dokumentarfilm von Florian Hoffmann
Deutschland 2017, 45 Minuten, OF

Die 25-jährige Paulina hatte gerade ihr Master-Studium im Ausland absolviert, als sie bei einem Heimatbesuch in Deutschland 2016 durch die Wahlerfolge der AfD und den Zulauf zu Pegida zu der Überzeugung kam, dass ihre Generation sich für den Erhalt einer offenen Gesellschaft einsetzen und politisch aktiv werden muss. Erschrocken darüberwie rechtspopulistische Parolen selbst in ihrer nahen Umgebung salonfähig werden, macht Paulina Ernst: Sie legt ihre Berufspläne auf Eis und startet mit Freunden die Kampagne „<5“ („Kleiner Fünf“). Damit wollen sie die AfD bei der Bundestagswahl unter die Fünf-Prozent-Hürde zwingen. Der Regisseur begleitete Paulina mehrere Monate mit der Kamera und beobachtet, wie sie sich von einer idealistischen Aktivistin zu einem Politprofi entwickelt. Denn für ihre Auftritte in Diskussionsveranstaltungen und in den Medien hat sie Unterstützung von Politikberatern und kampagnenerfahrenen PR-Experten erhalten, um Journalisten und politischen Gegnern gewachsen zu sein.

Ein beeindruckender Film über die politische Verantwortung jedes Einzelnen und ein Appell, für eigene Überzeugungen im Alltag einzustehen.

Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit dem Regisseur Florian Hoffmann und der Protagonistin Paulina Fröhlich statt.

6 € (erm. 4 €)
„Festivalticket“ (für alle Filme/Programme): 24 € (erm. 16,50 €)