DI\22.10.19\19:30
Graf-Zeppelin-Haus

Der Schimmelreiter

nach der gleichnamigen Novelle von Theodor Storm
Hans Otto Theater, Potsdam

Katrin Plötner Bühnenfassung und Regie

19:00 Einführung

Hauke Haien, ein mathematisch hochbegabter Sonderling, ist überzeugt davon, dass die nordfriesischen Deiche zum nachhaltigen Schutz vor dem Meer mit einem anderen Profil gebaut  werden müssten. Obwohl er aus bescheidenen Verhältnissen stammt, gelingt ihm der Aufstieg zum Deichgrafen. Es ist Elke, die Tochter des alten Deichgrafen, die an ihn glaubt und der er in einer tiefen Liebe verbunden ist. Sie verschafft ihm genügend „Klei unter den Füßen“, um dieses verantwortungsvolle Amt übernehmen zu können. Von nun an betreibt Hauke sein Deichbauprojekt mit unnachgiebiger Konsequenz. Dabei schenkt er dem Neid, den Ängsten und den Vorurteilen der Menschen keine Beachtung. Die Dorfgemeinschaft sieht in ihm jedoch einen störenden Außenseiter. Gerüchte werden gestreut, er habe seinen Schimmel dem Teufel abgekauft, und eine bedrohliche Verschwörung formiert sich gegen ihn.
Die Regisseurin Katrin Plötner rückt in ihrer Theaterfassung nach Theodor Storms letzter vollendeter Novelle einen Querdenker ins Zentrum, der  hartnäckig und gegen viele Widerstände etwas Neues durchzusetzen versucht.

33 / 26 / 18 / 11 €