FR\10.01.20\20:00
Graf-Zeppelin-Haus

Schumann Quartett

Erik Schumann Violine Ken Schumann Violine
Liisa Randalu Viola Mark Schumann Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett Nr. 20 D-Dur KV 499 „Hoffmeister-Quartett“
Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 9 Es-Dur op. 117
Bedřich Smetana: Quartett Nr. 1 e-Moll „Aus meinem Leben“

„Die ‚Schumanns‘ gehören ohne Wenn und Aber zu den besten Quartetten der Welt“ (Süddeutsche Zeitung), sie gelten als „eines der aufregendsten Streichquartette derzeit.“ (Fono Forum) Drei Brüder aus dem Rheinland und eine Bratschistin aus Estland widmen sich in dieser Zusammensetzung seit 2012 dem gemeinsamen Quartettspiel und haben sich in kurzer Zeit an die Weltspitze ihres Genres gespielt. Mit technischer Brillanz, mitreißender Vitalität und einer gewissen Portion Abenteuerlust stürzen sie sich in die Live-Situation jedes Konzerts – mit überwältigendem Erfolg. Versuche, ihnen einen Klang, eine Position, eine Spielweise zuzuordnen, hebeln sie charmant aus, lassen allein die Konzerte für sich sprechen.

Lehrer, musikalische Partner, Preise, Veröffentlichungen – es hat immer alles gepasst beim Schumann Quartett. Heute haben sie Residenzen in New York City und in Düsseldorf, sind Artiste Étoile bei den Oraniensteiner Konzerten und zu Gast bei den renommierten Festivals in Europa sowie in den großen Musikmetropolen wie London, Amsterdam, Wien, Hamburg und Berlin. Ihr aktuelles Album Intermezzo erfreut sich national und international bester Resonanz, ihre beiden vorherigen Alben wurden mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Best Newcomer 2016 des BBC Music Magazine Award.

38 / 29 / 21 / 15 €