FR\04.10.19\18:00
Kino Studio 17

„Play your own thing“ A story of jazz in Europe

DE 2006 | Doku | Regie: Julian Benedikt

Mit: Georg Baselitz, Till Brönner, Dee Dee Bridgewater, Wolfgang Dauner, Manfred Eicher, Jan Garbarek, Dexter Gordon, Dusko Gojkovic, Juliette Gréco, Joachim Kühn, Paul Kuhn,  Albert Mangelsdorff, Marylin Mazur, Enrico Rava, Robert Wyatt, Joe Zawinul u.v.a.m. | FSK kA | 89 min

„Play your own thing“ dokumentiert den langen Weg der Emanzipation des europäischen Jazz von seinen amerikanischen Vorbildern. John Coltrane, Miles Davis und Charlie Parker stehen für das große Zeitalter des Jazz. Aber wer kennt Miroslav Vitous, Pierre Michelot, Krzysztof Komeda, Palle Mikkelborg oder Tomasz Stanko? Wie viele ihrer Zeitgenossen wurden sie nach dem Krieg von der “neuen” Musik gepackt und begannen diese nachzuspielen. Es dauerte einige Jahre bis es ihnen gelang, sich von dem dominierenden Einfluss ihrer einstigen amerikanischen Leitbilder zu lösen und ihre eigenen Elemente in diese Musik einzubringen. Begleitet von bekannten Musikern und Künstlern aus den verschiedenen europäischen Ländern, lauscht der Film den Klängen des europäischen Jazz und den Gedanken seiner Vertreter und Freunde.

6 €

Abendkasse