SO\06.10.19\10:00
Kino Studio 17

Filmfrühstück mit „It Must Schwing!”

Die Story des Labels Blue Note Records

DE 2018 | Doku | Regie: Eric Friedler | Mit Benny Golson, Wayne Shorter, Quincy Jones, Sonny Rollins, Herbie Hancock, Rolf Kühn, George Benson u.v.a.m. | FSK kA | 115 min

Frühstücksbeginn: 10 Uhr Foodbar Amicus

Filmbeginn: 12 Uhr Kino Studio 17 (Einlass: 11:30 Uhr)

Der Film erzählt die bewegende, wenig bekannte Geschichte zweier Deutscher, die vor fast 80 Jahren in New York das legendäre Plattenlabel Blue Note Records gründeten. New York 1939: Alfred Lion und Frank Wolff, zwei junge Emigranten aus Berlin, verschreiben sich mit ihrer Plattenfirma als Pioniere ganz der schwarzen Musik. Beide waren selbst keine Musiker, aber sie hatten das Gespür für einen lebendigen Sound und den richtigen Groove. Ihre einzige Forderung: „It Must Schwing“. In der Musikwelt gehört das Label heute zu den ganz großen Namen. Es war wegweisend für die Entwicklung der schwarzen Musik in den USA. Jazz-Giganten wie Herbie Hancock, Quincy Jones, Sonny Rollins, Wayne Shorter, Miles Davis, John Coltrane, Thelonious Monk, Ornette Coleman oder Ron Carter – sie alle haben, oft in jungen Jahren, mit Blue Note Records Aufnahmen gemacht.

Eintritt: Filmfrühstück 19 € (Frühstück solo 15 € / Film solo 6 €)

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird um eine Reservierung in der Foodbar Amicus bis Freitag, 04. Oktober gebeten. Tel.: 0170-4966536

Der Film „It Must Schwing!” wird zusätzlich am Mo., 07.10. um 20 Uhr im Kino Sturdio 17 gezeigt

Tageskasse