FR\14.02.20\19:15
Kiesel im k42

Hi, Ai

Filmtage 2020
Im Anschluss: Dokumentarfilm von Isa Willinger
Deutschland 2019, 90 Minuten, FSK 12, OmU

Humanoide Roboter sind die neuen Lebewesen auf unserem Planeten. Sie sind an der Rezeption tätig, in Shopping Malls oder als Köche. Und sie führen bereits Beziehungen mit Menschen: Chuck kauft sich eine Roboter-Partnerin und bricht mit ihr zu einem Road Trip durch die USA auf. Doch der Sex-Roboter Harmony, so stellt sich auf den zweiten Blick heraus, mag Bücher und kann aus dem Stegreif Ray Kurzweil zitieren. Am anderen Ende der Welt, in Tokio, bekommt Oma Sakurai den niedlichen Roboter Pepper geschenkt. „Damit ich nicht verkalke“, sagt die alte Dame. Leider entpuppt sich Pepper als echter Lausbube, den Omas Gesprächsthemen wenig interessieren. Während Harmony und Chuck nach der Liebe suchen, und Pepper und Oma die Zeit totschlagen, stellt sich zunehmend die Frage: Wie werden wir mit künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Und: Wer sind eigentlich die Hauptfiguren dieser schönen, neuen Welt?

Dieser unterhaltsame, aufschlussreiche Film, der sowohl Vor- als auch Nachteile künstlicher Intelligenzen beleuchtet, wurde u. a. mit dem Max Ophüls Preis 2019 für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet und für den Deutschen Filmpreis 2019 nominiert.

Die Presse schrieb: „Der Film zeigt, wie weit die weltbesten Forscher bereits sind. Die Beispiele, die Willinger zusammenträgt, rauben einem den Atem.“

Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit dem Produzenten Stefan Kloos sowie mit Tobias Danzer (Firma Nox Robots) und dem humanoiden Roboter Pepper statt.

6 € (erm. 4 €)

„Festivalticket“ (für alle Filme/Programme): 24 € (erm. 16,50 €)