SA\01.05.21\20:00
Graf-Zeppelin-Haus

Bruckner Orchester Linz

Avi Avital Mandoline, Artist in Residence Bodenseefestival 2021
Bruno Weil Leitung
Sinfoniekonzert

Antonio Vivaldi: Concerto für Laute, Streicher und Basso continuo D-Dur RV 93
Giovanni Sollima: Konzert für Mandoline und Orchester
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 2 c-Moll (WAB 102)

Dass die Mandoline als Solo-Instrument ­ihren Weg auf die Klassikbühne gefunden hat, ist auch ein Verdienst von Avi Avital. Der israelische Mandolinist gilt als einer der führenden Botschafter seines Instruments. Als „elektrisierend“ und „explosiv charismatisch“ werden seine Auftritte gefeiert, ob in Peking, London, Berlin, Paris oder New York. Mit großer Leidenschaft und Hingabe interpretiert er nicht nur das traditionelle Repertoire für Mandoline, er fördert darüber hinaus die Erweiterung des Kanons mit Transkriptionen und zeitgenössischen Werken. Mehr als 100 Stücke sind für ihn geschrieben worden, davon 15 Konzerte. Dazu zählt auch das Konzert von Giovanni Sollima, das er uraufgeführt hat und mit dem er im Mai in Friedrichshafen zu erleben ist.

Begleitet wird Avi Avital dabei vom Bruckner Orchester Linz (BOL). Das BOL blickt auf eine über 200-jährige Tradition zurück und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der führenden Klangkörper Mitteleuropas entwickelt. Neben zahlreichen Verpflichtungen in seiner Heimatstadt geht das BOL regelmäßig auf Tournee und hat seinen eigenen Konzertzyklus im Musikverein ­Wien. Seit 2017/18 ist Bruno Weil Erster Gastdirigent des BOL. Er hat sich als Gastdirigent international bedeutender Orchester in Konzerten und bei Opernproduktionen, mit zahlreichen, teilweise ausgezeichneten Aufnahmen, als Leiter bekannter Festivals und als Professor großes Renommee erworben.

48 / 38 / 29 / 19 €