SA\23.03.19\20:00
Graf-Zeppelin-Haus

Classic Winds Stadtorchester Friedrichshafen

MD Pietro Sarno Leitung
Andreas Ottensamer Klarinette

John Mackey: Aurora awakes
Oliver Waespi: Legenda Rumantscha
Oscar Navarro: Il Concerto (für Klarinette und Blasorchester)
Leonard Bernstein/Clare Grundman (Arr.): Ouvertüre zu “Candide”
Percy Grainger: Colonial Song
Artie Shaw: Klarinettenkonzert
Leonard Bernstein/Ian Polster: Vier Tänze aus “West Side Story“

Die Klarinette steht im Zentrum des diesjährigen Classic Winds-Konzert des Stadtorchesters Friedrichshafen. Und wieder ist ein attraktiver Solist der Einladung des Orchesters an den See gefolgt: Andreas Ottensamer, seit 2011 Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker und zugleich erfolgreicher Solist, der auf den großen Bühnen der Welt gastiert. Dort hat er u. a. bereits mit den Wiener Philharmonikern, mit der Kammerphilharmonie Bremen, mit dem Rotterdams Philharmonisch Orkest unter Leitung von großen Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Andis Nelsons oder auch Yannick Nézet-Séguin konzertiert. Der Sohn einer österreichisch- ungarischen Musikerfamilie ist aber auch ein leidenschaftlicher Kammermusiker, der sich diesem Genre an der Seite von renommierten Partnern wie Leonidas Kavakos, Janine Jansen, Murray Perahia, Leif Ove Andsnes, Sol Gabetta und Yo-Yo Ma gewidmet hat. Im Februar 2013 unterzeichnete Ottensamer einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon – dies macht ihn zum ersten Solo-Exklusivkünstler seines Fachs in der Geschichte des gelben Labels.

Im ersten Teil seines Konzerts präsentiert das Stadtorchester nur Originalkompositionen, während der zweite Teil überwiegend Bearbeitungen für Blasorchester bietet. Es sind die beiden Solokonzerte für Klarinette, die das Programm prägen: Oscar Navarros Klarinettenkonzert ist original für Blasorchester geschrieben, währen Artie Shaw sein Klarinettenkonzert für eine Jazz-Band komponierte. Sein jazziger Sound bestimmt den zweiten Teil des Abends.

22 / 18 / 14 / 10 €