DO\21.02.19\19:30
Kiesel im k42

Der Motivationstrainer

Filmtage 2019
Dokumentarfilm von Julian Amershi und Martin Rieck
Deutschland 2017, 75 Minuten, OF

Der kurzweilige Film erzählt die Geschichte von Deutschlands erfolgreichstem und umstrittenstem Motivationstrainer: Jürgen Höller. Höller war der Star unter den Trainern in den neunziger Jahren. Dann hinterzog er Steuern und landete im Gefängnis. Jetzt ist er wieder da und will noch größer werden als zuvor. Selbstoptimierung ist heute das Zeitgeist-Thema schlechthin – und für Höller auch ein glänzendes Geschäft: Wir beobachten ihn und seinen Co-Trainer Mike Dierssen bei ihrer Seminar-Tournee durch ausverkaufte Konzerthallen. Die Kamera ist dabei, wenn Höller – einem Massenprediger gleich – seine Teilnehmer Sätze wie „Ich liebe mich“ und „Ich ziehe Geld an wie ein Magnet“ wie ein Mantra wiederholen lässt. Erfolgreich sein und viel Geld verdienen, das ist das Ziel von Jürgen Höller, und das ist auch das, was er seinen Kunden verspricht. Eineinhalb Jahre lang haben die Filmemacher Höller mit der Kamera begleitet: Entstanden ist ein absurder, aberwitziger und manchmal beängstigender Trip ins Herz der Leistungsgesellschaft.

„Einer der interessantesten, aktuellsten Filme über dieses Land“, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit den Regisseuren Julian Amershi und Martin Rieck statt.

6 € (erm. 4 €)
„Festivalticket“ (für alle Filme/Programme): 24 € (erm. 16,50 €)