SA\27.03.21\20:00
Graf-Zeppelin-Haus

Freiburger Barockorchester

Maurice Steger, Blockflöte
Leila Schayegh, Violine und Leitung

Georg Friedrich Händel: Wassermusik Suiten Nr. I–III HWV 348–350

Antonio Vivaldi:
Blockflötenkonzert La tempesta di Mare F-Dur RV 570
Blockflötenkonzert d-Moll RV 431a

Georg Philipp Telemann: Blockflötenkonzert C-Dur TWV 51:C1

Das Freiburger Barockorchester setzt sich aus 29 Musiker*innen zusammen. Es zählt zu den führenden Ensembles der historisch informierten Aufführungspraxis. Seit mehr als 30 Jahren prägt es das internationale Musikleben und setzt mit seinen Konzerten und Einspielungen Maßstäbe. Für ausgewählte Projekte lädt es renommierte Gäste aus der ganzen Welt ein, z. B. auch Maurice Steger. Der charismatische Blockflötist, Dirigent und Pädagoge, der als „Hexenmeister der Blockflöte“ gerühmt wird, begeistert international sein Publikum. Mit Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Georg Philipp Telemann stehen Komponisten auf dem Programm, die bereits zu Lebzeiten in Europa höchstes Ansehen genossen und eine Vielzahl an Opern, Sinfonien, Suiten und Konzerten hinterließen. Besonders bekannt sind natürlich Händels Wassermusik und Vivaldis Blockflötenkonzert in F-Dur „La tempesta di Mare“, also zwei Werke, die sich dem Element Wasser widmen. Die sprudelnden Kaskaden in Vivaldis Konzert in d-Moll, sowie in Telemanns Konzert in C-Dur sind hierfür die ideale Ergänzung abseits des Mainstreams.

Eine Veranstaltung der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Freiburger Barockorchesters e. V.

44 / 36 / 27 / 17 €