FR\29.05.20\10:00
Kiesel im k42

Frühstück mit Wolf 5+

Drei kleine Schweinchen ahnen nichts Böses
Theater Überzwerg, Saarbrücken

Eine äußerst vergnügliche Geschichte mit viel Musik über Eigenheiten, Eigenheime und Schweinchenschläue von Gertrud Pigor

Die drei kleinen Schweine Borste, Fässchen und Schmalz haben eine große Leidenschaft: Häuser bauen. Auf jede freie Fläche müssen sie einfach Häuser setzen. Dabei erweisen sie sich als äußerst erfinderisch, verlegen schon mal den Keller nach oben, das Dach nach unten oder verzichten auf die Tür. Hauptsache, es sieht schick aus. Aber dann ist da noch der böse Wolf, dessen Leidenschaft dummerweise das Häuserwegpusten ist. Er versteht keinen Spaß, schon gar nicht, wenn er Hunger hat. Zum Glück für die Schweinchen ist eines der Häuser stabil genug. Leider ist es allerdings zu klein für drei – findet zumindest Borste, die das Haus für sich allein gebaut hat, und die die beiden anderen am liebsten rausschmeißen würde. Aber darf ein Schwein so gemein sein?

Eine wunderbar freche und freie Version des englischen Volksmärchens „Three little pigs“.

Die Presse schrieb:

„Das knallbunte Bühnenbild bietet viele Hingucker, es fliegt so einiges durch die Luft, wenn der Wolf alles wegpusten will. Das Ensemble überzeugt auch gesanglich. Und nicht zuletzt ist die Musik von Samba bis Schlager mitreißend.“

„Ein gelungenes Stück mit viel Witz und Moral.“

4 €