MO\09.11.20\20:00
Kiesel im k42

Helden wie wir

Schauspielsolo nach dem Roman von Thomas Brussig
Theater Oberhausen

Am 9. November 2020 ist es 31 Jahre her, dass der „antiimperialistische Schutzwall“ fiel. Die Geschichtsbücher behaupten, das Volk hätte das vollbracht. Aber Klaus Ultzscht hat eine andere Theorie. Nicht das Volk hat die Mauer zum Einsturz gebracht. Er war es, er allein und zwar mit seinem besten Stück. Der Schauspieler Torsten Bauer kennt Ultzscht jetzt schon seit vielen Jahren, und gemeinsam werden sie Ihnen Dinge über die untergegangene DDR erzählen, die Sie so noch nicht gehört haben.

Die Presse schrieb: „Von Zeltlager und Plattenbau-Mief, Parteibonzen und Pubertätswehen, Sexus und Sozialismus, bis hin zu jenem Moment, in dem er – und nur er – mit phallischer Imposanz die verdutzten Grenzer nötigte, die Mauer zu öffnen. Ein ostalgischer Trip ins Herz der Peinlichkeit, wie nur ein waschechter Ossi ihn auf die Bühne schmettern kann. Torsten Bauer spielt all diese qualvollen DDR-Klischees grandios.“

12 €