DO\22.07.21\19:30
Bahnhof Fischbach

Brazilian Blues mit Stefan Koschitzki und Fabiano Pereira und Band“

Open-Air-Konzert im Bahnhof Fischbach

Wenn Stefan Koschitzki und Fabiano Pereira mit ihrem erstklassig besetzten Sextett die Bühne betreten, liegt unmittelbar ein Vibe in der Luft. Und sobald die erste Bossa Nova mit Bepop-Rhythmen verschmilzt, ist die musikalische Reise in den Süden Brasiliens nicht mehr aufzuhalten. „Brazilian Blues“ haben Koschitzki Pereira ihr neues Album genannt, das natürlich auch in ihrem Live-Programm zu hören ist: Dem Pop wie dem Jazz, der Melancholie und der Spielfreude gleichermaßen zugewandt, umgeht die Band stilistische und kulturelle Grenzen und bleibt gerade deshalb tief im musikalischen Selbstverständnis Brasiliens verwurzelt. Song-Strukturen stehen im Fokus von „Brazilian Blues“. Unterstützt von Franco Petrocca (E-Bass, Stimme), Jan-Philipp Wiesmann (Schlagzeug, Stimme), Martin Sörös (Tasteninstrumente, Stimme) und dem Percussionisten Christoph Scherer, bauen Stefan Koschitzki (Saxofon, Klarinette, Flöte, Stimme) und Fabiano Pereira (Gitarre, Lead-Gesang) mit spielerischer Leichtigkeit, solistischen Finessen und mitreißender Bühnenpräsenz eine Brücke zum Publikum.

Die Presse schrieb:
„Eine Sternstunde des modernen europäischen Latin Jazz“ (concerto)
„melancholisch, melodisch, meisterhaft“ (Nürnberger Nachrichten)

Für die Veranstaltung gelten die tagesaktuellen Corona-Regelungen. Einchecken per Luca App möglich. Bei schlechter Witterung wird das Konzert im Veranstaltungssaal des Bahnhof Fischbachs durchgeführt.

15 €