FR\07.02.20\20:00
Kiesel im k42

the perfect match

Eine Performance von KimchiBrot Connection, Köln

Die KimchiBrot Connection aus Köln, ein Zusammenschluss junger Absolventen des in Deutschland einzigartigen Studiengangs „Physical Theatre“ an der Folkwang Universität der Künste in Essen, begeisterte vor zwei Jahren mit der Inszenierung „living happily ever after“ im Kiesel. In ihrer neuen Produktion „the perfect match“ geht es um das Thema Künstliche Intelligenz. Ebenso ernsthaft wie humorvoll und mit vollem Körpereinsatz nimmt das Ensemble das Phänomen Alexa auf die Schippe. Alexa, den sprachgesteuerten Lautsprecher, gibt es in dieser Inszenierung erstmals „mit Body“. Der Computer merkt sich nicht nur Einkaufslisten – nein, er kann gleich selbst einkaufen gehen und notfalls sogar kochen. Was zunächst äußerst praktisch erscheint, erzeugt nach und nach eine Gänsehaut. Was gibt der Mensch zugunsten seiner Bequemlichkeit auf?

Die Presse schrieb:

„Ein wunderbares Stück zum Thema Technik und Mensch.“
„Fragen rund ums Zeitalter der Selbstoptimierung, die Berechenbarkeit von Liebe und den Grenzen von Algorithmen spürt die KimchiBrot Connection nach.“
„Alejandra Jenni agiert geschmeidig und doch genau auf den Punkt, und Constantin Hochkeppel liefert eine Tanz-Performance, die ebenso originell wie sauber präsentiert wird.“

„the perfect match“ ist nominiert für den KunstSalon Theaterpreis 2019.

12 €